Suche
Suche Menü

Craniosacral Therapie

 

Anfangs des 20. Jahrhunderts entwickelte Dr. W.G. Sutherland auf der Basis der Osteopathie die Craniosacrale Osteopathie (CSO). Daraus entstand eine immer feinere, behutsamere und vollkommenere Methode Craniosacrale Therapie (CST), mit deren Hilfe heute Therapeuten viele Menschen bei Ihrem Heilungsprozess unterstützen.
In den Gehirn- und Rückenmarkshäuten zwischen den beiden Polen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) pulsiert rhythmisch die Gehirnflüssigkeit. Diese Bewegung bringt das ganze Körpersystem in Gang und durchströmt und belebt alle lebenden Organismen.
Jeder Körper trägt in sich die Weisheit und Fähigkeit, sich selbst zu heilen, und tut dies auch von selbst. Ist er aus irgendeinem Grund dazu nicht im Stande, ist es unsere Aufgabe als Therapeuten, die Voraussetzungen, den Raum dafür zu schaffen, dass der Körper sich wieder selbst regulieren und heilen kann.

Schreibe einen Kommentar